Entscheidungen des Sektionssportausschusses Bohle des SKVB vom 29.10.2020 unter den Bedingungen steigender 7-Tage-Inzidenzwerte mit COVID-19

Seit dem 21.10.2020 häufen sich die Anfragen an den Sektionssportausschuss Bohle, als E-Mail bzw. per Telefon, wie innerhalb des Sportbetriebes mit infizierten COVID-19-Fällen in Mannschaften umzugehen ist oder welche Regelungen Anwendung finden sollen, wenn die 7-Tage-Inzidenzzahl von 50 bei 100.000 Einwohnern überschritten wird.

Dazu kommen noch die Entscheidungen der Bundesregierung in den Abendstunden des 28.10.2020 für die ab 02.11.2020 (Montag) eintretenden Maßnahmen zur Bekämpfung / Eindämmung der Pandemie.

 

 

Der Sektionssportausschuss Bohle hat im Ergebnis v.g. Ausführungen seine Festlegungen zum Spielbetrieb im Sportjahr 2020/2021 in einem Dokument zusammengefasst und übergibt dieses zur Kenntnisnahme, Beachtung und Umsetzung.

Gleichzeitig wird hiermit angezeigt, dass der Sektionssportausschuss Bohle des SKVB an einem Vorschlag gegenüber dem Deutschen Bohle Kegler Verband (DBKV) arbeitet, das angefangene Sportjahr 2020/2021 bis zum 30.06.2022 zu verlängern. Dabei ist die Idee, den Zeitraum wegfallender Deutscher Meisterschaften 2021 und vorgelagerter Qualifikationswettkämpfe für das Nachholen von ausgefallenen Spielen in der Bundesliga und im Landesspielbetrieb zu nutzen.