Jugendländerspiel Deutschland - Dänemark

Vier Brandenburger am deutschen Erfolg beteiligt

Am Samstag fand in Peine das 44. Länderspiel der Jugend zwischen Deutschland und Dänemark statt.

Brandenburg war in allen vier Altersklassen mit jeweils einem Teilnehmer vertreten.

Ihren vierten Nationalmannschaftseinsatz nach 2014, 2015 und 2017 konnte Sarah Lieske vom Brieselanger SV verbuchen. Sie brachte 881 Holz in die Wertung der U18 weiblich ein.

Bereits den dritten Einsatz in der Jugendnationalmannschaft der weiblichen U14 hatte Talea Schultz vom SC Einheit Luckau. Nach Einsätzen 2016 und 2018 in Dänemark war sie nun erstmals auch in Deutschland am Start. Sie spielte 816 Holz.

Zum zweiten Mal im Team war Sebastian Hahn (1. KC Beeskow). Er spielte für die U18 männlich mit 919 Holz Höchstholz und wurde dafür mit einem Pokal geehrt.

Aaron Sandow (SpG Werder/Havel) spielte zum ersten Mal für die U14 männlich im Team Deutschland und erkegelte 806 Holz.

Insgesamt war das Team Deutschland den Dänen überlegen und gewann das Länderspiel mit 8:0.

Die Nationalmannschaft wurden von zahlreichen Schlachtenbummlern unterstützt. Dafür ein herzliches Dankeschön!